Feuerwehrhaus

Das erste Gerätehaus wurde im Jahre 1880 errichtet und befindet sich heute im Garten der Fam. Eigenbauer gegenüber dem Gasthof Prunnbauer.

Seit 1908 sind wir an der östlichen Ortseinfahrt der Gemeinde Kasten beheimatet. Das damalige Feuerwehrhaus wurde für zwei Pferdekutschen geplant und nach mehrmaligen Adaptierungsarbeiten erfolgte ein Generalumbau. Das Gebäude wurde in den Jahren 1979 bis 1980 komplett ausgebaut und renoviert. Im Obergeschoß war der Schulungsraum und ein Verwaltungszimmer untergebracht. Das Tanklöschfahrzeug und das Löschfahrzeug befanden sich zunächst in diesem Gebäude. Nach Anschaffung des Kommandofahrzeuges wurde der Platz zu klein - dieses Kfz wurde in einer Gemeinde-Garage eingestellt.

Die damals akute Raumnot machte es erforderlich ein neues Feuerwehrhaus zu bauen. Dafür wurde vis a vis dem "alten" Feuerwehrhaus seitens der Gemeinde ein geeignetes Grundstück zur Verfügung gestellt. Im Frühjahr 2004 wurde mit dem Neubau des FF-Hauses begonnen.

 

 

Bau des neuen Feuerwehrhauses

 

In der KW 4 / 2004 war es soweit - der FF-Haus-Bau wurde begonnen. Der Keller wurde ausgehoben und diverse Vorbereitungsarbeiten durchgeführt. Trotz der niedrigen Temperaturen (bis zu minus 10 °C) schritt der Kelleraushub zügig voran.

 

 

 

Anfang März wurden die Kellerwände fertig und einige Tage später konnte die Kellerdecke aufgesetzt werden.

 

 

Der Plan sah vor, dass ab 22. März 2004 das Erdgeschoß aufgemauert wird damit wir mit dem Feuerwehrhaus zügig vorankommen. Dazu war es erforderlich, dass pro Tag ca. 10 Kameraden vor Ort waren und die Facharbeiter unterstützten.

Mittlerweile sind alle Arbeiten für das EG abgeschlossen und in den kommenden Wochen wird die Decke aufgesetzt und betoniert.

 

 

Die Rohbau-Arbeiten für das Gemeindezentrum konnten am 12. Juni 2004 abgeschlossen werden.

Die Feuerwehr wird sich nun um den Einbau der elektrischen und sanitärtechnischen Leitungen für das FF-Depot kümmern. Dieses Vorhaben kann dadurch einfacher durchgeführt werden, da einige Kameraden in der Installateur und Elektrobranche tätig sind. Die eingebrachten Eigenleistungen helfen uns die Kosten für das FF-Haus in einem erschwinglichem Rahmen zu halten.

 

 

Im Jahr 2005 standen hauptsächlich die Innenarbeiten an. So wurden bereits die Fußbodenheizung verlegt und die Heizkörper montiert. Der Estrich betoniert und die Fliesen in den Sanitärbereichen und Garderoben verlegt. Die Schulungsräume sind ausgemalt und der Hallenboden der Garage ist betoniert worden. Die nächsten sichtbaren Schritte waren die Montage des Schauraumportales und der Einbau der Garagentore.

 

 

Am nebenstehenden Foto kann man die Größe des Bauobjektes sehr gut erkennen. Das gesamte Erdgeschoß und der links über dem Schauraum aufgesetzte Raum kennzeichnen das Feuerwehrhaus. Über der Fahrzeughalle befindet sich der Turnsaal mit seinen Nebenräumen. Im Februar 2006 zogen wir nach 2-jähriger Bauzeit in unser neues Feuerwehrhaus ein.

 

 

 

Unser Feuerwehrhaus wurde im April 2008 offiziell eröffnet und hat sich bei den zahllosen Übungen und Einsätzen bereits sehr gut bewährt.

 

Hier sind einige Schnappschüsse des FF-Haus-Baus zu sehen: