Geschichte

1873
Vor 140 Jahren fanden sich einige beherzte Männer in Kasten zusammen, um einen "Feuerwehr-Verein" zu gründen. Der erste Hauptmann war der Kastner Kaufmann Herr Carl Braunsteiner. Das erste Feuerwehr-Gerät war eine schwere, aus Eichenholz gefertigte, Fahrspritze. Sie ist auch heute noch im Besitz der FF Kasten. 
 
1880
Eine Saugspritze wurde angekauft und fünf Jahre später erstand man einen Wagen auf welchem dieses Löschgerät gezogen wurde.

 

1926
Die FF Kasten kaufte die erste Motorspritze - eine gebrauchte Jauchenspritze aus Matzleinsdorf bei Melk. Auch dieses Gerät wurde vorerst auf einem Pferdewagen transportiert. 
 
1949
Im November diesen Jahres wurde aus den Beständen der US-Armee das erste Fahrzeug - ein "Dodge" - gekauft. 
 
1952
Die auch heute noch bei Übungen in Verwendung befindliche VW-Motorspritze "Lydia" wurde erstanden. 
 
1965
Ein neues, geländegängiges Feuerwehrfahrzeug Marke "Landrover" wurde in den Dienst gestellt. Damit konnten 9 Mann, eine Tragkraftspritze und eine ausreichende Anzahl an Schläuchen zum Einsatzort transportiert werden.  
 
1973
Vom Gut Kienwasserhof erhielt die Wehr als Geschenk eine leistungsfähigere Tragkraftspritze. 
 
1980
Die Renovierung und der Umbau des Feuerwehrhauses wurde nach einjähriger Arbeit unter dem damaligen Kommandanten Josef Weinkirn abgeschlossen. 
 
1982
Das Tanklöschfahrzeug mit einem 2.000 L Löschwassertank wurde in den Dienst gestellt. Erstmal konnten die Feuerwehrkameraden bei Brandeinsätzen mit umluftunabhängigen Atemschutzgeräten den Löscheinsatz durchführen. 
 
1988
Der in die Jahre gekommene Landrover und die steigende Zahl an Verkehrsunfällen machte die Anschaffung eines neuen Einsatzfahrzeuges notwendig. Es wurde ein Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung angekauft. 
 
1997
Das Kommandofahrzeug wurde im Juni diesen Jahres eingeweiht. Für alle Kameraden wurde eine persönliche Schutzausrüstung (Einsatzoverall, Sicherheitsstiefel, Schutzjacke) angeschafft und der bis dahin in Verwendung stehende Silberhelm durch den neuen und viel sicheren Feuerwehrhelm abgelöst. 
 
2004
In diesem Jahr wurde mit dem Bau des neuen Feuerwehrhauses begonnen und der Rohbau samt Fenster konnte bis zum Ende des Jahres fertig gestellt werden.    
 
2005
Der Neubau des Feuerwehrhauses steht im Vordergrund. Jedes Wochenende wird an der Fortsetzung des Großprojektes gearbeitet. Der Dienstbetrieb sowie zahlreiche Einsätze werden ebenso ordnungsgemäß bewältigt wie bisher.
 
2006
Das neue Feuerwehrhaus wurde im Februar bezogen.
 
2007
Auf dem Platz hinter dem Feuerwehrhaus wurde erstmalig das Feuerwehrfest veranstaltet. Im FF-Haus wurden für die Dauer der Veranstaltung die Küche, Schank und Abwäsche installiert.
 
2008
In diesem Jahr werden die Vorbereitungen für die Ersatzbeschaffung unseres 27 Jahre alten Tanklöschfahrzeuges getroffen (Anbotseinholungen, Geldmittelerwirtschaftung, Budgetplanerstellung mit Gemeinde für ein Rüstlöschfahrzeug).
 
2009
Eines der einsatzreichsten Jahre der letzten Zeit. Im Jänner bzw. Februar wurde unser Einsatzgebiet von starken Schneefällen heimgesucht und zu Sommerbeginn stand unsere Wehr aufgrund der Hochwassersituation über zwei Wochen im Dauereinsatz.
 
2010
Das neue Tanklöschfahrzeug wurde nach einer europaweiten Ausschreibung bestellt. Die Lieferung des TLFA 4000 wird für das Frühjahr 2011 erwartet.

 

2011
Indienststellung des neuen Tanklöschfahrzeug und Fahrzeugsegnung am 7. August 2011. 

 

2012
Gründung einer Feuerwehrjugend - der Ausbildungsbetrieb startete im September 2012.

 

2016
In den Sommermonaten waren aufgrund der enormen Niederschläge zahlreiche Einsätze zu bewerkstelligen.

 

2018
Indienststellung des neuen Hilfeleistungsfahrzeuges HLFA 1 am 6. Dezember 2018.