Archiv 2018

Leistungsübersicht 2018

9 mal "Gefahr in Verzug".

 

Zum Jahresende 2018 erlauben wir eine kurze Bilanz zu ziehen und hiermit informieren wir Sie über die ereignisreichen Einsätze und Tätigkeiten:

 

-   3 Brandeinsätze

- 14 Brandsicherheitswachen

- 74 Technische Einsätze

=> 91 Einsätze davon 9 mal "Gefahr in Verzug"

 

Ausführliche Informationen über das vergangene Jahre finden Sie zudem hier:

Tätigkeitsbericht 2018
Tätigkeitsbericht 2018 - Version 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Ausschank nach dem Altjahrssegen

Verköstigung der Kirchgänger.

 

Die liebgewordene Tradition seitens unserer Wehr wurde auch zum Jahreswechsel 2018/2109 wieder aufrecht erhalten. Im Anschluss an den Altjahrssegen empfingen wir die Messbesucher mit Heißgetränken und einem kleinen Imbiss. Die Blasmusikkapelle Kasten unterhielt die Anwesenden mit einem Platzkonzert und so waren den Besuchern schöne Stunden beschert.

Ausbildungsfahrten und Schulung

Mitglieder machen sich mit dem HLFA vertraut.

 

In der zweiten Dezemberwoche fanden täglich Ausbildungsfahrten mit dem Einsatzfahrzeug statt. Die Mitglieder machten sich mit den Bedienelementen vertraut und studierten die Verladepläne, sodass im Einsatzfalle das mitgeführte Gerät schnell gefunden werden kann. Durch diese Intensivschulung ist gewährleistet, dass das Fahrzeug ab sofort in vollem Umfang einsatzbereit ist.

Indienststellung des neuen Hilfeleistungsfahrzeuges HLFA 1

Allroundfahrzeug ersetzt altes Löschfahrzeug.

 

Nach mehr als 30 Jahren treuen Feuerwehrdienst wurde unser altes Löschfahrzeug durch ein neues Allroundfahrzeug ersetzt, welches den gestiegenen Einsatzanforderungen gerecht werden kann. Nach einer rund zweijährigen Projektierungsphase und der gleichlaufenden Geldmittelerwirtschaftung, konnte am 6. Dezember 2018 diese neue Generation eines Einsatzfahrzeuges in Dienst gestellt werden.

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Sponsoren und Förderern unserer Wehr, welche diese Großanschaffung für die Sicherheit aller Anwohner möglich gemacht haben!

 

Zimmerbrand in Stallbach

Gefahr in Verzug.

 

Die Bezirksalarmzentrale St. Pölten hat am Donnerstag, den 22. November 2018 um 19:32 Uhr fünf Feuerwehren zu einem Zimmerbrand in die Katastralgemeinde Stallbach alarmiert. Eine Heizdecke hat Feuer gefangen und letztendlich einen Zimmerbrand verursacht. Aufmerksame Nachbarn entdeckten die Flammen, retteten den Bewohner und konnten den Entstehungsbrand mittels erster Löschhilfe unter Kontrolle halten bis die Einsatzkräfte eintrafen.

Unter Verwendung von schwerem Atemschutz konnte der Brand gelöscht und durch Einsatz eines Druckbelüfters das Gebäude rauchfrei gemacht werden.

 

Eingesetzte Kräfte seitens der FF-Kasten:

TLFA 4000, LF-B und KDO mit gesamt 24 Mitglieder

 

Weitere Einsatzkräfte:

FF Kirchstetten-Markt, FF Stössing, FF Außerkasten-Furth, FF Fahrafeld

Exekutive und Rettungsdienst

Tierrettung in Stallbach

Pferd in Notlage.

 

Am Donnerstag, den 15. November 2018 um 17:41 Uhr wurde die Feuerwehr Kasten zu einer Tierrettung nach Stallbach alarmiert. Ein Pferd war auf einen abgestellten Anhänger gestürzt und konnte sich aus dieser Zwangslage nicht befreien. Aufgrund der Notsituation wurde auf schnellstem Wege ein Tierarzt und sachkundiges Personal zugezogen. Parallel dazu wurde ein Bagger für die Bergung organisiert. Trotz aller aufgebotenen Einsatzkräfte und der geleisteten Anstrengungen konnte das Leben des Tieres nicht gerettet werden.

 

Eingesetzte Kräfte seitens der FF-Kasten:

TLFA 4000 und LF-B mit gesamt 17 Mitglieder

 

Weitere Einsatzkräfte:

Tierarzt und Bagger

Fahrerschulung

Bedienung der Fahrzeuge.

 

Bevor der Winter wieder Einzug hält, wurde vom Fahrmeister am 6. November 2018 eine Schulung für alle Kraftfahrer angeboten. Diese Möglichkeit konnte durch all jene Mitglieder genutzt werden, um sich mit den Besonderheiten der Einsatzfahrzeuge vertraut zu machen bzw. sich die Eigenheiten in Erinnerung zu rufen.

Im Zuge der Fahrerschulung wurde das Beketten der Einsatzfahrzeuge sowie die Bedienung der Seilwinde geübt.

Verkehrsunfall bei Lanzendorf

Schwierige Menschenrettung.

 

Am 5. November 2018 um 23:34 Uhr erreichte uns die Alarmierung der BAZ St. Pölten zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person bei Lanzendorf in Richtung Rothenbucherhöhe. Ein PKW war in einer Kurve von der Straße abgekommen, einige Meter über die Böschung gerutscht und fahrerseitig mit einen Baum kollidiert. Der Lenker war im Fahrzeug eingeklemmt und konnte sich nicht befreien.

Mithilfe der hydraulischen Rettungsgeräte und der Unterstützung der Feuerwehr Stössing konnte die verunfallte Person aus deren Zwangslage gebracht werden. In enger Zusammenarbeit mit dem anwesenden Notarzt und dem Rettungsdienst wurde der Unfalllenker sanitätsmäßig versorgt und anschließend ins Krankenhaus transportiert.

 

Eingesetzte Kräfte seitens der FF-Kasten:

TLFA 4000, LF-B, KDO, hydraulische Rettungsgeräte, Seilwinde, Abschlepproller

mit gesamt 27 Mitglieder

 

Weitere Einsatzkräfte:

FF Stössing (TLFA 4000, KLF, KDO mit insgesamt 18 Mitglieder)

Exekutive, Rettungsdienst und Notarzt

Johann Wimmer senior - Ehre seinem Angedenken

Unser Kamerad verstarb am 3. November 2018.

 
Unser Feuerwehrmitglied Johann Wimmer senior verstarb am Samstag, dem 3. November 2018 im 77. Lebensjahr. 

Die Trauerfeier findet am Freitag, den 9. November 2018 um 14 Uhr in der Pfarrkirche Kasten statt. 

 

Die Kameraden der FF Kasten verabschieden sich bei Dir mit einem letzten

GUT WEHR!

Unterabschnittsübung in Michelbach

Brandeinsatz und Suche nach vermissten Personen.

 

Den Abschluss des Ausbildungsjahres bildet immer die gemeinsame Unterabschnittsübung für die die Feuerwehren Stössing, Kasten, Fahrafeld und Michelbach. Die letztgenannte Wehr organisierte dazu am Sonntag, den 21. Oktober 2018 eine äußerst anspruchsvolle und interessante Übung für die Teilnehmer.

Das Anwesen Vonwald in Mayerhöfen stellte sich dabei als optimales Objekt in Bezug auf die Annahme "Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens" dar.

Einerseits musste eine ausreichende Löschwasserversorgung aufgebaut und sichergestellt werden, andererseits galt es noch im Gebäude befindliche und vermisste Personen ausfindig zu machen. 

Nach der erfolgreichen Übungsdurchführung präsentierte eine Abordnung der Rettungshunde Niederösterreich deren Möglichkeiten bei einer Personensuche. Uns konnte ein tiefer Einblick in die Arbeit der Flächenhunde als auch der Mantrailer-Hunde gewährt werden. Die mobile Einsatzleitung der Rettungshundestaffel fand ebenfalls reges Interesse.

Schulung "Vorbeugender Brandschutz"

Wissensvermittlung im Feuerwehrhaus Stössing.

 

Am 9. Oktober 2018 wurde vom Abschnittsfeuerwehrkommando eine Weiterbildung für alle Sachbearbeiter des Fachgebiets "Vorbeugender Brandschutz" organisiert.

Unser Kamerad und Abschnittssachbearbeiter für den Vorbeugenden Brandschutz -  Robert Schwarz - hat die Informationsveranstaltung "Gefahren und Risiken bei Einsätzen in landwirtschaftlichen Betrieben" vorbereitet und durchgeführt. Dem interessierten Teilnehmerfeld wurden rechtliche Grundlagen, Gefahren, Risiken sowie mögliche Ursachen für Einsätze in landwirtschaftlichen Betrieben anhand konkreter Fallbeispiele näher gebracht und erläutert. 

Für das kommende Jahr ist wieder eine Veranstaltung geplant.

Abschluss der Basisausbildung

Acht Mitglieder haben erfolgreich teilgenommen.

 

Am ersten Oktober-Wochenende wurde vom Abschnittsfeuerwehrkommando St. Pölten Ost das Lehrgangsmodul "Basiswissen Truppmann" angeboten.

Seitens der Feuerwehr Kasten wurden acht Mitglieder zu diesem Kurs entsendetIm Vorfeld dazu wurden unsere Neuzugänge mit den wesentlichen Informationen rund um das Feuerwehrwesen unterrichtet.

Wir gratulieren unseren Jugendlichen zur bestandenen Abschlussprüfung!

Technische Zugsübungen

Herbstausbildung.

 

Anfang Oktober wurden die letzten Zugsübungen in diesem Jahr dazu genutzt, um die Handhabung der technischen Einsatzgeräte intensiv zu schulen. So wurden den teilnehmenden FF-Mitgliedern die wesentlichen Anwendungsbereiche bei der Benützung des hydraulischen Rettungssatz nähergebracht.

Einsatzübung

Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen.

 

Am 25. September 2018 wurde seitens unserer Wehr eine groß angelegte Einsatzübung durchgeführt. Als Übungsszenario wurde dabei ein Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen sowie mehreren verletzten Personen angenommen.

Im Bereich Steinabruck bei der Zufahrt zum Stillen Tal konnten wir ein geeignetes Übungsgelände finden und somit eine optimale Lagedarstellung mit den Pkw's erreichen. Die beiden eingesetzten Rettungseinheiten hatten zur Aufgabe die verunfallten Personen bestmöglich zu versorgen und anschließend die Unfallfahrzeuge zu bergen.

OMV-Übung in Freiling

Realitätsnahe Übung mit Schaumangriff.

 

Alljährlich kommt es seitens der OMV zu einer Auditierung der entlang der Produktleitung West gelegenen Feuerwehren. Die Wehren Stössing, Kasten sowie Böheimkirchen sind für etwaige Notfälle im Alarmplan der OMV für die Schieberstation Freiling vorgesehen.

Am 20. September 2018 fand wieder eine Prüfung des Ausbildungsstandes statt. Ein Mitarbeiter der Betriebsfeuerwehr OMV war Vorort und beobachtete die folgerichtige Vorgehensweise. Nach dem Aufbau der Löschleitung wurde mithilfe des Schaumrohres das Übungsobjekt eingedeckt.

Atemschutz- und Funkübung
bei der Feuerwehr Obertiefenbach.
 
Die Feuerwehr Obertiefenbach veranstaltete am 14. September 2018 eine überaus interessante Atemschutz- und Funkübung für die Unterabschnitte Kasten und Pyhra - dies sind in Summe 8 Wehren.
Im Zuge dieser realitätsnahen Übung wurde der Brand eines landwirtschaftlichen Betriebs mit zwei vermissten Personen angenommen. Der Innenangriff erfolgte dabei unter Verwendung mit Atemschutz wobei als besondere Herausforderung die gelagerten Schadstoffe zu beachten waren.

Zugsübung

Ausbildung am Gerät.

 

Am 6. September 2018 wurde die zweite Ausbildungsjahreshälfte gestartet. Den zahlreichen Mitglieder, welche zur Zugsübung erschienen waren, wurden unsere verschiedenen technischen Hilfs- und Bergemittel in Erinnerung gerufen.

Wesentlich dabei waren die sichere Bedienung der Abschleppachse, die Anwendung der Freilandverankerung als auch unseres Höhenrettungsset.

Insektenbekämpfung

Verstärkte Einsätze aufgrund warmer Witterung.

 

Typisch für die Monate August und September ist das verstärkte Auftreten von stechenden Insekten wie zum Beispiel Wespen. Das reichliche Nahrungsangebot führten dazu, dass durch unsere Feuerwehr übermäßig viele dieser Fluginsekten zu bekämpfen waren. Mit passender Spezialkleidung und einem geeigneten Insektizid rückte unser Bekämpfungsteam zu zahlreichen Einsätzen aus.

Ordnerdienst beim Pferdefest

Brandsicherheitswache und Verkehrsregelung.

 

Am 1. und 2. September 2018 fand wieder das Pferdefest auf dem Gemeindegebiet von Kasten statt. Unsere Feuerwehr war an diesem Wochenende für die Sicherheit der zahlreichen Besucher verantwortlich. Die Hauptaufgaben bestanden darin einerseits die Verkehrsregelung (Parkplatzordnung) durchzuführen und andererseits für die Brandsicherheitswache zu sorgen. 

Trotz des strömenden und intensiven Regen kamen viele Pferdefreunde um bei diesem Spektakel dabei zu sein. 

Die Feuerwehr Kasten stellte für dieses zweitägige Event rund 30 Mitglieder in Dienst um die an uns übertragenen Aufgaben bewältigen zu können.

Haussammlung für das Hilfeleistungsfahrzeug

Erneuerung des Fuhrparks.

 

Nachdem unser 30 Jahre altes Löschfahrzeug zahlreiche Einsatzstunden geleistet hat und damit naturgemäß ans Ende der technischen Lebensdauer stößt, ist die Ersatzbeschaffung des neuen Einsatzfahrzeugs vorgesehen. Damit diese finanzielle Belastung durch unsere Wehr bewerkstelligt werden kann, wird im Monat September eine Haussammlung von unseren FF-Mitgliedern durchgeführt. 

Nachstehend finden Sie ein Informationsschreiben als auch einen Folder, welche Ihnen umfangreiches Wissen über diese Ersatzbeschaffung ermöglicht.

Informationsschreiben des Kommandanten
Anschreiben_Haussammlung_HLF1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 138.2 KB
Beschreibung des neuen Hilfeleistungsfahrzeug
Folder_HLF1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 160.5 KB

Ferienspiel

Freizeitprogramm für Kinder.

 

Im Rahmen der Aktion "Ferienspiel der Gemeinde Kasten" veranstaltete die Feuerwehr einen interessanten Vormittag für interessierte Kinder und Jugendliche.

Am Sportplatz wurden dazu mehrere Stationen aufgebaut um seine Geschicklichkeit und Wissen rund um das Thema Feuerwehr unter Beweis stellen zu können.

Rund 25 Kinder waren mit Begeisterung dabei und konnten einige schöne Stunden verbringen.  

Türöffnung in Außerkasten

Technische Rettungsmaßnahme.

 

Am Mittwoch, den 18. Juli 2018 wurde unsere Wehr zu einer technischen Hilfeleistung nach Außerkasten alarmiert.

Ein medizinischer Notfall machte es erforderlich eine Eingangstür zu öffnen, sodass der Rettungsdienst zum Patienten gelangen konnte.

Aufgrund der Sperre der Ortsdurchfahrt in Außerkasten selbst, war dieser Einsatz für alle Blaulichtorganisationen eine besondere Herausforderung hinsichtlich der Auswahl der Anfahrtswege.

 

Eingesetzte Kräfte seitens der FF-Kasten:

TLFA 4000, LF-B mit gesamt 15 Mitglieder

 

Weitere Einsatzkräfte:

FF Außerkasten-Furth, Exekutive, Rettungsdienst 

Feuer in Biogasanlage

Heikler Einsatz in Bonnleiten / Stössing.

 

Am Montag, den 9. Juli 2018 erreichte uns um 19:29 Uhr eine Alarmierung zu einem Brandeinsatz. Als Einsatzort wurde dabei die Biogasanlage in Bonnleiten genannt, wodurch sich für uns die möglichen Szenarien und das Gefahrenpotenzial ziemlich erhöhte. Durch das rasche und gezielte Einschreiten der sieben alarmierten Feuerwehren sowie die objektive Beurteilung durch die Einsatzleitung, konnte jedoch ein Großbrand mit all seinen Folgen verhindert werden. Die aus der vorherrschenden Gefährdung resultierenden Risken für Anwohner und Umwelt wurden durch diesen umfassenden Erstschlag unterbunden.

 

Eingesetzte Kräfte seitens der FF-Kasten:

TLFA 4000, LF-B, KDO, drei Atemschutzgeräteträger

mit gesamt 22 Mitglieder

 

Weitere Einsatzkräfte:

FF Stössing (Einsatzleitung), FF Fahrafeld, FF Michelbach, FF Ausserkasten-Furth, FF Brand-Laaben, FF Neustift-Innermanzing, Exekutive, Rettungsdienst

Landesfeuerwehrleistungsbewerb

Landesbewerb im Waldviertel.

 

Der heurige Leistungsbewerb der NÖ Feuerwehren wurde in der Gemeinde Gastern im nördlichen Waldviertel abgehalten. Unsere Wettkampfgruppe war mit einer Bronze- und einer Silber-Mannschaft Vorort um sich dem Vergleichswettkampf aller angetretenen Gruppen zu stellen. Das hohe Niveau der Vorbereitung brachte letztendlich den gewünschten Erfolg: acht Feuerwehrmitglieder konnten das Abzeichen in Bronze und sechs Mitglieder in Silber erringen.

Einsatzübung Brand

Übungsobjekt in Kirchsteig.

 

Den Abschluss des ersten Übungs-Halbjahres bildete eine groß angelegte Brandeinsatzübung auf dem Anwesen Thiel in Kirchsteig. Am 26. Juni 2018 rückte unsere Wehr mit allen Fahrzeugen aus, um dieses realitätsnahe Szenario zu üben. Zunächst galt es eine vermisste Person im Brandabschnitt aufzufinden und möglichst schonend zu retten. Zusätzlich wurde den Übungsteilnehmern die Aufgabe einer ordnungsgemäßen Belüftung und die Anwendung einer richtigen Löschtaktik im Objekt gestellt.

Konzert der Musikschule

Unterstützung bei der Ausgabe der Verpflegung.

 

Die langjährige Partnerschaft zwischen dem Musikschulverband und der Feuerwehr Kasten wurde am 21. Juni 2018 wiederum eindeutig zur Schau gestellt. Grund dafür war das stattfindende Konzert der Musikschule im Gemeindesaal. Seitens der Organisatoren brauchte man für dieses Großereignis zahlreiche helfende Hände, die zu einem guten Gelingen einer solchen Veranstaltung beitragen. Nachdem unsere Feuerwehr im Zuge des Festbetriebs das Organisationstalent unter Beweis stellt, lag es nahe, dass wir auch bei der Ausgabe der Verpflegung beim Konzert unser Know-How anwenden. Alle Musiker und Besucher wurden durch unser Team mit entsprechend versorgt, sodass der Konzertabend ganz der Musik verschrieben werden konnte.

Feuerlöscherüberprüfung

251 Überprüfungen.

 

Am 8. Juni 2018 wurde durch die Firma HODI Brandschutztechnik die wiederkehrende Prüfung der Feuerlöscher in unserem FF-Haus durchgeführt. An diesem Vormittag wurden 251 Kleinlöschgeräte auf Funktion und Betriebssicherheit überprüft. Ebenso bot sich der Bevölkerung die Möglichkeit zur Handhabung eines solchen Kleinlöschgeräts. Zu diesem Zwecks wurde von uns im Park hinter dem Feuerwehrhaus ein kleines Testareal eingerichtet, sodass interessierte Personen einen Kleinbrand selbst ablöschen konnten. 

Zugsübungen

Wasserführende Armaturen.

 

Für die beiden Zugsübungen Anfang Juni hatten sich unsere Zugs- und Gruppenkommandanten wieder eine Reihe an interessanten Aufgaben für die Teilnehmer überlegt. So wurden sämtliche wasserführende Armaturen in die Löschwasserleitung eingeplant, damit die Funktionsweise eines jeden einzelnen Bauteils erklärt werden konnte. Neben der Wasserentnahme aus einem fließenden Gewässer wurde auch die Versorgung aus dem Hydrantennetz beübt. Und damit der Aufbau einer Löschwasserversorgung auch ein rundes Bild ergibt, wurde mit all uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten ein Löschangriff simuliert.

Einsatzübung mit der FF St. Christophen

Gemeinde-übergreifende Zusammenarbeit.

 

Am 18. Mai 2018 wurde eine Gemeinschaftsübung der Feuerwehren St. Christophen und Kasten auf der Rothenbucher Höhe durchgeführt. Als Übungsobjekt stand uns dabei das Anwesen Brammer zur Verfügung. Nach erfolgter Alarmierung der teilnehmenden Wehren wurden die Szenarien (Menschenrettung, Brandbekämpfung) in gebotener Eile abgearbeitet und ein erhöhtes Augenmerk auf eine zielgerichtete Kommunikation gelegt. Letztendlich ist der Austausch untereinander der Schlüssel zum Einsatzerfolg.

Im Zuge der Nachbesprechung wurde den teilnehmenden Feuerwehrmitgliedern durch die Übungsbeobachter ein großes Lob für die tadellose Abarbeitung ausgesprochen. 

Den Abschluss bildete ein geselliges Beisammensein mit Gegrilltem und Getränken. Für diesen Service sagen wir den Kameraden der FF St. Christophen ein herzliches Danke!

Zugsübungen

Handhabung unserer Geräte.

 

Unsere beiden Zugsübungen Anfang Mai 2018 standen ganz im Zeichen der Vermittlung von Handgriffen an den Geräten. So zum Beispiel wurde das Löschmittel Schaum eingesetzt um im Bedarfsfall die Brandbekämpfung bestmöglich durchführen zu können. Ebenso wurde von Zug 2 die Straßenwaschanlage am TLFA in Betrieb genommen und die Funktionsweise erklärt. Das Übungsziel von Zug 1 beinhaltete die richtige Verwendung unserer Kfz-Abschleppachse samt Gefahrenlehre und die Menschenrettung aus Höhen und Tiefen. Dabei kam das Notrettungsset zur Anwendung um sich in einen Schacht abseilen zu können.

Wettkampfübungen

Vorbereitungen für Landesbewerb.

 

Die Neuzugänge unserer Wehr trainieren derzeit sehr eifrig die Handgriffe und Abläufe der Löschgruppe. Das Ziel ist eine Teilnahme am Landesleistungsbewerb per Ende Juni. Dafür ist es erforderlich, dass in kürzester Zeit ein fehlerfreier Ablauf durchgeführt wird. Der Ehrgeiz und das kameradschaftliche Miteinander sind jedenfalls der beste Beweis dafür, dass einer erfolgreichen Absolvierung der Leistungsabzeichen nichts im Wege steht.

Traditionspflege Maibaum

Weiterführung des Brauchtums.

 

Zur April-Mai-Monatswende bemühen sich wieder zahlreiche Feuerwehren in ganz Niederösterreich eine althergebrachte Tradition fortzuführen. Auch unsere Wehr strebt alljährlich danach, anlässlich dem 1. Mai das Aufstellen eines Maibaums verwirklichen zu können. Dieses Jahr wurde uns eine sehr schöne Fichte von der Familie Margit und Martin Hausmann aus Lielach zur Verfügung gestellt. 

Nach dem Schlägern und Entrinden des Baumes sowie dem Binden eines Reisigkranzes, wurde die Fichte in bewährter Weise auf einer alten Holzachse montiert und somit fahrbereit gemacht.

Unter der Mithilfe zahlreicher Helferinnen und Helfer wurde der Maibaum dann noch mit bunten Bändern aufgeschmückt, sodass dieser im Anschluss mit Hilfe eines Ladekrans der Firma Kickinger aufgestellt werden konnte.

Die Feuerwehr lud dann alle Anwesenden noch zu einem kleinen Imbiss und Umtrunk ein. 

Florianikirchgang

Gedenkmesse unseres Patrons.

 

Eine große Abordnung der Feuerwehren Fahrafeld und Kasten besuchte am 29. April 2018 den Sonntagsgottesdienst um unserem Schutzpatron, dem Heiligen Florian, zu gedenken. Pfarrer Franz Pallinger zelebrierte die Messe und im Anschluss daran wurde vor dem Kriegerdenkmal ein Kranz niedergelegt.

Maschinistenübung

Stationsbetrieb am Stössingbach.

 

Bekanntlich heißt es ja „Übung macht den Meister" und daher konnten am 10. April 2018 sämtliche Einsatzmaschinisten einen Stationsbetrieb mit unterschiedlichen Szenarien für eine Löschwasserversorgung durchlaufen. Nachdem der Stössingbach für uns eine ideale Wasserentnahmestelle bildet, wurde auch die Übung an den Bachlauf verlegt. Die Teilnehmer konnten sich somit individuell mit den Aggregaten und Einbaupumpen vertraut machen und die Handgriffe in Erinnerung rufen.

Atemschutz- und Funkübung in Michelbach

8 Feuerwehren der Unterabschnitte Pyhra und Kasten übten gemeinsam.

 

Das Abschnittsfeuerwehrkommando St. Pölten Land Ost veranstaltete am 6. April 2018 eine großangelegte Atemschutz- und Funkübung in Michelbach. Die Landwirtschaft der Familie Blamauer diente dabei als Übungsobjekt. Den Teilnehmern wurden herausfordernde Aufgaben gestellt die es zu bewerkstelligen galt. So zum Beispiel musste die Erkundung eines verrauchten Übungsobjekts mit Atemschutzgerät vorgenommen werden. Im Inneren des Gebäudes befand sich eine bewusstlose Person, deren Rettung im Vordergrund stand; zeitgleich war die Brandbekämpfung mit einem Schaumrohr durchzuführen. Nachfolgend wurde noch das Abdichten eines lecken Schadstoffbehälters erforderlich um den gewünschten Übungserfolg zu erzielen.

Abschnittsfeuerwehrtag 2018

Tag der Feuerwehr in Fahrafeld.

 

Beim alljährlichen Abschnittsfeuerwehrtag des Abschnitts St. Pölten Ost (14 Feuerwehren der Gemeinden: Böheimkirchen, Kasten, Michelbach, Stössing und Pyhra) am 23. März 2018 konnten Mitglieder unserer Wehr Ehrenzeichen für deren langjährige Tätigkeit entgegennehmen.

Johann Haiden, Rudolf Haipl und Siegfried Skokoff wurde das Ehrenzeichen für 25 Jahre verdienstvolle Tätigkeiten im Feuerwehrwesen verliehen.

Robert Schwarz wurde mit der Verdienstmedaille 3. Klasse des NÖ Landesfeuerwehrverbandes für die Mitarbeit als Sachbearbeiter Vorbeugender Brandschutz im Abschnitt ausgezeichnet.

Als Abschnittsausbilder für die Grundausbildung wurden Boris Kickinger und Siegfried Skokoff ernannt.

 

Die Überreichung wurde durch Bezirksfeuerwehrkommandant Georg Schröder, dem Abgeordneten zum Nationalrat Herrn Mag. Friedrich Ofenauer und dem Stellvertreter des Bezirkshauptmanns für St. Pölten Land Herrn Mag. Christian Steger vorgenommen.

Räumungsübung in der Volksschule

Vorstellung der Aufgaben einer Feuerwehr.

 

Am 21. März 2018 haben wir die Möglichkeit genutzt um den Kastener Volksschülern einen besonders beeindruckenden Vormittag zu bieten. Zunächst wurde den Jugendlichen durch unseren Kommandanten eine Grundinformation über das Feuerwehrwesen nähergebracht. Um im Anschluss sogleich die Abläufe eines Räumungsalarms üben zu können. Seitens unserer Wehr erfolgte zusätzlich eine Suche nach im Gebäude vermissten Personen unter Verwendung der Atemschutzgeräte und mittels Löschleitung. 

Nach der erfolgreichen Übungsdurchführung wurden alle Schüler mit unseren Fahrzeugen zum Feuerwehrhaus gebracht. Dort angekommen wurde unser Rüsthaus erkundet und es lag an uns die zahlreichen Fragen zu beantworten. Alles in allem war dieser Vormittag ein wichtiger Beitrag dazu, um die Feuerwehr für die Jugendlichen begreifbarer zu machen.

Frühjahrsputz im Feuerwehrhaus

Reinigung unserer Unterkunft.

 

Einmal im Jahr wird unser gesamtes Feuerwehrhaus sowohl im Innen- als auch im Außenbereich einer grundlegenden Reinigung unterzogen. Dabei werden sämtliche Fenster geputzt, alle Räume gereinigt und sowohl die Fahrzeughalle als auch der Vorplatz gesäubert. Am Samstagvormittag, des 17. März 2018 waren insgesamt 22 Personen eifrig bei der Sache um das Feuerwehrhaus vom Schmutz der Wintermonate zu befreien.

Diese Eigeninitiative hilft die laufenden Betriebskosten zu senken und bringt über die Jahre ein beachtliches Einsparungspotential.

Fitnesstest für Atemschutzträger

Fortbildung für Schlüsselpersonal.

 

Bei jedem Brandeinsatz stehen die Atemschutzgeräteträger an vorderster Front und haben gegen die widrigsten Umstände anzukämpfen. Da liegt es nahe, dass die persönliche Fitness und die Vertrautheit mit dem Gerät an oberster Stelle stehen.

Damit sich jeder ausgebildete Geräteträger einem Leistungstest unterziehen kann, wurde in unserer Fahrzeughalle eine anspruchsvolle Hindernisbahn aufgebaut. Dieser Parcours musste in voller Montur und in einer vorgegebenen Zeitspanne überwunden werden sodass unmittelbar im Anschluss eine Prüfung des Blutdrucks erfolgen konnte.

Zusätzlich ermöglichte uns die Feuerwehr Böheimkirchen eine Schulung an deren Wärmebildkamera, damit wir im Ernstfall auch mit diesem technischen Hilfsmittel vertraut sind. Ebenso wurde den Anwesenden die richtige Anwendung unseres Explosiometer (Mess- und Warngerät für explosionsfähiges Luftgemisch) in Erinnerung gerufen.

Schulung an den Handfunkgeräten

Handhabung und Praxiseinsatz.

 

Am 22. Februar 2018 wurden unsere Feuerwehrmitglieder zu einer Theorie- und Praxisschulung eingeladen. Dabei stand die Handhabung unserer Digitalfunkgeräte samt einer folgerichtigen Anwendung im Zuge eines Brandeinsatz-Planspiels am Programm.

Die wiederkehrende Verwendung unserer Kommunikationsmittel hat sich auch bei dieser Übung bewährt.

Sattelschlepper-Bergung in Wallenreith

Widrige Straßenverhältnisse.

 

Der starke Schneefall in der ersten Februarwoche bescherte den Feuerwehren im gesamten Bundesgebiet einen arbeitsreichen Tag.

Auch die Feuerwehr Kasten wurde am 7. Februar 2018 um 14:20 Uhr zu einem technischen Einsatz nach Wallenreith alarmiert. Aufgrund der Straßenglätte und trotz Schneeketten gab es für einen voll beladenen Sattelschlepper kein Weiterkommen mehr. Das quer stehende Zugfahrzeug blockierte die gesamte Straße sodass nachkommende Pkw's als auch der Winterdienst nicht mehr passieren konnten.

Mithilfe unseres Tanklöschfahrzeugs und der Schleppstange wurde dem Lastwagen eine Anfahrhilfe gegeben und die Bergstraße hinauf gezogen.

 

Eingesetzte Kräfte:

FF-Kasten: TLFA 4000

gesamt 8 Mitglieder zu je 1,5 Einsatzstunden

Winterschulung

Theorie und Wissen.

 

Während der kühleren Jahreszeit wird das Hauptaugenmerk vorrangig auf theoretische Ausbildungsthemen gelegt. Am 1. Februar 2018 fand dazu ein Wissenstransfer im Feuerwehrhaus statt. Aufgrund der Einsatzerlebnisse des vergangenen Jahres schien es besonders wichtig, auf die Gefahrenpotentiale der Energieversorgungsleitungen (Strom, Gas, Wasser) hinzuweisen aber auch die Tücken unterschiedlicher Wärmeverbundstoffe in der Brandbekämpfung aufzuzeigen.

Mitgliederversammlung

Zukunftsweisender Grundsatzbeschluss.

 

Am 26. Jänner 2018 fand im Feuerwehrhaus die 144. Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kasten statt. Der wichtigste Tagesordnungspunkt war der Beschluss über den Ersatz des 30 Jahre alten Löschfahrzeuges durch ein neues Hilfeleistungsfahrzeug HLFA1. Feuerwehrkommandant Friedrich Hausmann konnte schon von einem einstimmigen Beschluss des Gemeinderates sowie einer positiven Förderzusage seitens des Landesfeuerwehrkommandos und des Landes NÖ berichten. Damit kann die Anschaffung in den nächsten Monaten in die Wege geleitet werden. Das Land NÖ fördert dieses neue Feuerwehrfahrzeug mit einem Betrag von EUR 40.000,- und ersetzt zusätzlich die anfallende Mehrwertsteuer.

Die Kameradinnen und Kameraden der FF Kasten mussten im Jahr 2017 insgesamt 78 Einsätze bewältigen und leisteten für alle erforderlichen Tätigkeiten 10.188 freiwillige und unentgeltliche Stunden.

Erfreulich war die Angelobung der jungen Feuerwehrmitglieder Eric Geier, Dominik Eigenbauer, Larissa Knotzer, Stefan Schlipfinger, Andreas Rohrer und Andreas Thiel. Durch diese Neuzugänge bleibt der Altersschnitt der derzeit 74 aktiven Mitglieder bei knapp 35 Jahre. Mit drei Mitgliedern der Feuerwehrjugend und 13 Reservisten ergibt sich ein aktueller Gesamtstand in der FF Kasten von 90 Mitgliedern.

Kommandant Hausmann sprach die Beförderung von Siegfried Skokoff aufgrund seiner Tätigkeit als  Ausbildner zum Brandmeister aus. Weiters wurde Daniel Fürnwein zum Oberfeuerwehrmann sowie Bernhard Gutscher, Günther Knabe, Johannes Krendl und Hubert Nolz jun. zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Anschließend an die Mitgliederversammlung luden die Ehrenmitglieder Hermann Kickinger und Rudolf Haipl aufgrund ihrer Geburtstagsjubiläen alle Teilnehmer zu Getränken und einer Jause.

Neuer Übungsplan für 2018 online

Sämtliche Termine als Übersicht.

 

Alle Feuerwehrmitglieder können sich ab sofort im Bereich Termine den aktuellen Übungsplan runterladen.

Archiv-Text 2018

Archiv-Text 2018.

 

Archiv-Text. Archiv-Text. Archiv-Text. Archiv-Text. Archiv-Text. Archiv-Text.