Neuigkeiten

Leistungsübersicht 2018

9 mal "Gefahr in Verzug".

 

Zum Jahresende 2018 erlauben wir eine kurze Bilanz zu ziehen und hiermit informieren wir Sie über die ereignisreichen Einsätze und Tätigkeiten:

 

-   3 Brandeinsätze

- 14 Brandsicherheitswachen

- 74 Technische Einsätze

=> 91 Einsätze davon 9 mal "Gefahr in Verzug"

 

Ausführliche Informationen über das vergangene Jahre finden Sie zudem hier:

Tätigkeitsbericht 2018
Tätigkeitsbericht 2018 - Version 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Ausbildungsfahrten und Schulung

Mitglieder machen sich mit dem HLFA vertraut.

 

In der zweiten Dezemberwoche fanden täglich Ausbildungsfahrten mit dem Einsatzfahrzeug statt. Die Mitglieder machten sich mit den Bedienelementen vertraut und studierten die Verladepläne, sodass im Einsatzfalle das mitgeführte Gerät schnell gefunden werden kann. Durch diese Intensivschulung ist gewährleistet, dass das Fahrzeug ab sofort in vollem Umfang einsatzbereit ist.

Indienststellung des neuen Hilfeleistungsfahrzeuges HLFA 1

Allroundfahrzeug ersetzt altes Löschfahrzeug.

 

Nach mehr als 30 Jahren treuen Feuerwehrdienst wurde unser altes Löschfahrzeug durch ein neues Allroundfahrzeug ersetzt, welches den gestiegenen Einsatzanforderungen gerecht werden kann. Nach einer rund zweijährigen Projektierungsphase und der gleichlaufenden Geldmittelerwirtschaftung, konnte am 6. Dezember 2018 diese neue Generation eines Einsatzfahrzeuges in Dienst gestellt werden.

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Sponsoren und Förderern unserer Wehr, welche diese Großanschaffung für die Sicherheit aller Anwohner möglich gemacht haben!

 

Zimmerbrand in Stallbach

Gefahr in Verzug.

 

Die Bezirksalarmzentrale St. Pölten hat am Donnerstag, den 22. November 2018 um 19:32 Uhr fünf Feuerwehren zu einem Zimmerbrand in die Katastralgemeinde Stallbach alarmiert. Eine Heizdecke hat Feuer gefangen und letztendlich einen Zimmerbrand verursacht. Aufmerksame Nachbarn entdeckten die Flammen, retteten den Bewohner und konnten den Entstehungsbrand mittels erster Löschhilfe unter Kontrolle halten bis die Einsatzkräfte eintrafen.

Unter Verwendung von schwerem Atemschutz konnte der Brand gelöscht und durch Einsatz eines Druckbelüfters das Gebäude rauchfrei gemacht werden.

 

Eingesetzte Kräfte seitens der FF-Kasten:

TLFA 4000, LF-B und KDO mit gesamt 24 Mitglieder

 

Weitere Einsatzkräfte:

FF Kirchstetten-Markt, FF Stössing, FF Außerkasten-Furth, FF Fahrafeld

Exekutive und Rettungsdienst

Tierrettung in Stallbach

Pferd in Notlage.

 

Am Donnerstag, den 15. November 2018 um 17:41 Uhr wurde die Feuerwehr Kasten zu einer Tierrettung nach Stallbach alarmiert. Ein Pferd war auf einen abgestellten Anhänger gestürzt und konnte sich aus dieser Zwangslage nicht befreien. Aufgrund der Notsituation wurde auf schnellstem Wege ein Tierarzt und sachkundiges Personal zugezogen. Parallel dazu wurde ein Bagger für die Bergung organisiert. Trotz aller aufgebotenen Einsatzkräfte und der geleisteten Anstrengungen konnte das Leben des Tieres nicht gerettet werden.

 

Eingesetzte Kräfte seitens der FF-Kasten:

TLFA 4000 und LF-B mit gesamt 17 Mitglieder

 

Weitere Einsatzkräfte:

Tierarzt und Bagger

Fahrerschulung

Bedienung der Fahrzeuge.

 

Bevor der Winter wieder Einzug hält, wurde vom Fahrmeister am 6. November 2018 eine Schulung für alle Kraftfahrer angeboten. Diese Möglichkeit konnte durch all jene Mitglieder genutzt werden, um sich mit den Besonderheiten der Einsatzfahrzeuge vertraut zu machen bzw. sich die Eigenheiten in Erinnerung zu rufen.

Im Zuge der Fahrerschulung wurde das Beketten der Einsatzfahrzeuge sowie die Bedienung der Seilwinde geübt.

Verkehrsunfall bei Lanzendorf

Schwierige Menschenrettung.

 

Am 5. November 2018 um 23:34 Uhr erreichte uns die Alarmierung der BAZ St. Pölten zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person bei Lanzendorf in Richtung Rothenbucherhöhe. Ein PKW war in einer Kurve von der Straße abgekommen, einige Meter über die Böschung gerutscht und fahrerseitig mit einen Baum kollidiert. Der Lenker war im Fahrzeug eingeklemmt und konnte sich nicht befreien.

Mithilfe der hydraulischen Rettungsgeräte und der Unterstützung der Feuerwehr Stössing konnte die verunfallte Person aus deren Zwangslage gebracht werden. In enger Zusammenarbeit mit dem anwesenden Notarzt und dem Rettungsdienst wurde der Unfalllenker sanitätsmäßig versorgt und anschließend ins Krankenhaus transportiert.

 

Eingesetzte Kräfte seitens der FF-Kasten:

TLFA 4000, LF-B, KDO, hydraulische Rettungsgeräte, Seilwinde, Abschlepproller

mit gesamt 27 Mitglieder

 

Weitere Einsatzkräfte:

FF Stössing (TLFA 4000, KLF, KDO mit insgesamt 18 Mitglieder)

Exekutive, Rettungsdienst und Notarzt

Johann Wimmer senior - Ehre seinem Angedenken

Unser Kamerad verstarb am 3. November 2018.

 
Unser Feuerwehrmitglied Johann Wimmer senior verstarb am Samstag, dem 3. November 2018 im 77. Lebensjahr. 

Die Trauerfeier findet am Freitag, den 9. November 2018 um 14 Uhr in der Pfarrkirche Kasten statt. 

 

Die Kameraden der FF Kasten verabschieden sich bei Dir mit einem letzten

GUT WEHR!